Internetidiotie: Paul Graham

Der Weltunkulturpreis Nr. 3 für Internetidiotie geht an die bloggende Nerd-Legende Paul Graham, der in seinem Essay „How to do philosophy“ mit einem Minimum an Wissen ein Maximum an Kultur auszuhebeln versucht hat. Diejenigen aus Grahams breiter Leserschaft, die nur über geringe geistige Abwehrkräfte verfügen, seien jedenfalls eindringlich davor gewarnt, sich an dem Schnupfen anzustecken, den Graham sich offenkundig bei einem philosophischen Schnupperkurs in seiner Jugend geholt hat.