Nesteln

Lemma  von Stephan Pfob

Das Nesteln ist eine Tätigkeit, bei der man sich mit Kleinerem und Kleinstem beschäftigt. Es erzeugt gewöhnlich ein leises Geräusch, das Rascheln. Zum Nesteln gehören u.a. das Zupfen, Klicken, Kritzeln, Nippen, Kramen, Kratzen, Nagen, Naschen, Tippen und, sofern Nestler zuzweit sind, das Tuscheln. Wenn dem Nestler die Gegenstände und Anlässe ausgegangen sind, beginnt ein Zustand der Erlahmung und Starre des Körpers, das sogenannte Brüten. Dieses ist häufig ein Nesteln nach innen, also wiederum eine Beschäftigung mit Kleinerem und Kleinstem, ein Harren über hohlen Eiern. Dem Nestler wird für sein haptisches Auskommen von der Industrie Nesteltechnik zur Verfügung bestellt, z.B. Handys, Konfekt in Knisterpapier, Popkorn, Überraschungseier und Identitäten.