Irrtum

verfasst  von Stephan Pfob

Im Hof Räh Rah zweier Krähen, Schlafen in steigendem Licht. Ich träume, verliebt zu sein. Sie ähnelt einem Mädchen, das man von […] Fotos kennt, auf denen ferngestellte Augen aus Marzipan und Sehnsucht sind. Wir liegen aneinander, sind uns genug und glücklich im Berühren. Das Bett steht etwas peinlich an einem Kindheitsort. Erwachend liegt meine Hand in einem Bach, der weich nach übermorgen fließt.